Image

Warum Imagefilme?

Wenn es um die Produktion von Imagefilmen geht existieren die verschiedensten Vorstellungen in den Köpfen. Von langweiliger Firmenpräsentation bis „mehr Schein als Sein“. Doch um was geht es bei dem Image eines Unternehmens tatsächlich. Betrachtet man große Marken die uns täglich begegnen so stellt man fest, dass es nicht nur das Produkt alleine ist was die Marke verkörpert. Vielmehr transportiert eine Marke Werte, Einstellungen und oft sogar einen ganzen Lifestyle. Die Kommunikation der eigenen Unternehmensvison ist nicht einfach. Verschiedenste Marketingexperten beschäftigen sich aus diesem Grund seit Jahren mit dem Aufbau und der Kommunikation von Markenwerten. Dabei steht in erster Linie Kontinuität und Konsequenz in der Außenwirkung im Fokus. Firmenfakten zu nennen und Bilder aus dem täglichen Arbeitsablauf zu zeigen sorgen lediglich dafür in der Masse tausender Industriefilme und Unternehmensvideos unterzugehen.
Im Vorfeld einer Imagefilmproduktion gilt es also vorrangig herauszufinden welche Werte und Visionen das Unternehmen charakterisieren. Diese Markenwerte gilt es jedoch nicht nur zu erkennen sondern zu vermitteln, zu prägen und zu festigen.  Um kontinuierlichen Content zu liefern bieten sich in diesem Zusammenhang Soziale Netzwerke und andere Online Kanäle und Plattformen an. Doch auch hier reichen Texte und Bilder nicht mehr aus. Videocontent hat schon jetzt den höchsten Wirkungsgrad im Internet und gewinnt stetig mehr an Bedeutung. Imagefilme sind dementsprechen ein wichtiges Glied in der Kette des Marketings und der Markenpolitik. Die Nähe zur Zielgruppe spielt dabei eine genauso wichtige Rolle wie das passende Format der Produktion.

Schafft es ein Film die Unternehmenswerte in eine Geschichte zu verpacken welche die Zielgruppe emotional berührt so ist das einer der Wichtigsten Schritte auf dem Weg zum Image einer Firma.